Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinden
Ronneburg mit Naulitz und Kauern

sowie

Raitzhain mit Stolzenberg, Haselbach, Mennsdorf, Paitzdorf, Reust und Rückersdorf

                               Herzliche Einladung

Sonnabend, 3. September 2016

19:30 Uhr

Mozart-Reger-Gedächtniskonzert mit W. A. Mozart „Ave verum corpus“ KV 618 und Max Reger „O wie selig seid ihr doch, ihr Frommen“ und Choralkantate Nr. 2 in der Ronneburger Marienkirche

Mitwirkende: Kammerchor der Schlosskapelle Saalfeld sowie Kammer­solisten Gera unter Leitung von Klaus-Peter Marquardt (Saalfeld)

Dienstag, 13. September 2016

19:30 Uhr

Einlass

19:00 Uhr

„Merci Genie – eine Hommage an Udo Jürgens“

Ein Konzert von und mit Michael Kux in der Marien­kirche zu Ronneburg

Karten sind im Vorverkauf zu erhalten, u. a. im Büro der Kirchen­gemeinde Ronneburg, Zeitzer Straße 3. Bitte be­achten Sie unsere Büro-Öffnungszeiten.

                                       Neuigkeiten

Ein Höhepunkt der besonderen Art war der Ökumenische Berg­got­tes­dienst in der Marien­kirche. Ein Klick auf das Bild führt Sie zu einem Kom­men­tar von Pfarrerin Gabriele Schaller; ebenso können Sie die Predigt dieses Tages noch einmal nachlesen.

 

Ein Altarraum voller Sängerinnen und Sänger sowie Instru­men­ta­listen – das war das gelungene Kirchen­chor­treffen unseres Kir­chen­kreises Altenburger Land.

 

 

Nicht nur im Gottesdienst zu hören – auch über die Grenzen unse­rer Ge­mein­de hinaus sind die Ronne­burger Turmbläser Reprä­sen­tanten unserer Stadt und Lan­des­kirche, zu­letzt beim DEPT in Dresden.

 

Mit einer Stunde „Nachsitzen“ endete der gelungene Konfitag in Cron­schwitz, mit dem sich die Kon­fir­manden in die Sommer­pause ver­ab­schieden. Mehr dazu durch einen Klick auf das Bild.

 

Wer dabei war, erinnert sich immer wieder gern an den zurückliegenden Gemeinde­aus­flug. Lassen Sie sich vom Rück­blick Lust auf die kommende Ausfahrt am 17. Juni 2017 nach Torgau machen.

 

Das Wetter lädt ein – besuchen Sie doch einmal unsere Gedächtnis­kapelle auf den Lichtenberger Kanten im ehemaligen Buga-Gelände sowie an regnerischen Tagen hier auf unserer Internet­seite mit einem Klick auf das nebenstehende Bild.