Vorweihnachtszeit

Nikolaus oh Nikolaus, kommst du auch in unser Haus?

Gespannt warteten die Kinder aus dem Regenbogenland am 06.12.2022 in der Halle unseres Kindergartens. „Was ist denn heute los? Warum seid ihr denn alle hier?“ “Wir warten auf den Nikolaus!“ Mit ein paar Liedern begleitet auf der Gitarre haben wir zwar nicht den Nikolaus herein gelockt, aber unsere Leiterin mit einem großen schweren Sack. Sie erzählt, dass sie den Nikolaus draußen getroffen hat. Er hat aber so viel zu tun, dass er es nicht schafft überall herein zu kommen. Deshalb hilft sie ihm heute. Er hat aber eine Liste mitgegeben, mit welchen Kindern Frau Parthey noch einmal sprechen muss. Nachdem einige gute Gespräche geführt wurden, durfte sich jedes Kind aus dem schweren Sack etwas heraussuchen. Die Augen strahlten. Die Stimmung heiterte auf. Nervös und aufgeregt verwandelte sich in froh und zufrieden.

Danke lieber Nikolaus!

 

 

Draußen war es bitterkalt,

der Schnee lag in der Stadt und im Wald.

Am dritten Advent im letzten Jahr,

da unsere Weihnachtsfeier war.

In der gewärmten Marienkirche fanden wir uns ein,

um zu zeigen was wir einstudierten mit Groß und Klein.

Leider war die Zahl der Besucher und Statisten gering,

die Grippewelle raffte so einige dahin.

Doch auch in kleiner Runde konnte man sehen,

was Maria und Josef erleben als sie nach Betlehem gehen.

Etwas modern trafen sie auf verschiedene Gestalten,

doch lange konnte es Maria nicht mehr aushalten.

Beim letzten Haus, oh seht mal her,

da steht ein Stall bereit zur Einkehr.

Das Jesuskind das ist geboren,

der Engelschor singt hoch über den Toren.

Der Verkündigungsengel erscheint den Hirten dann,

sie kamen zum Stall und sahen sich das Wunder an.

Das Programm war geschafft mit Musik und Tanz,

jedoch war es das noch nicht ganz.

Es fehlte noch die Vergabe von Geschenken,

gemütlich Beisammensein bei Keksen und Getränken.

Ein paar Gespräche ergaben sich hier und da,

das Fest endete als es schon fast dunkel war.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten herzlich bedanken,

und wünschen gute Besserung allen Kranken.

 

Die Vorweihnachtswoche gestalteten wir gemeinsam sehr gemütlich und harmonisch. Durch die Grippewelle waren nur wenig Kinder und auch Erzieher da, aber dies ließ unsere weihnachtliche Vorfreude nicht vergehen. Viele Tätigkeiten gestalteten wir gruppenübergreifend. Dabei durfte natürlich ein gemeinsames Frühstück auf keinen Fall fehlen. So stellten wir Tische und Stühle in der Eingangshalle bereit. Die Frühstückswichtel bereiteten den Kindern ein ansehnlich leckeres Frühstück zu und deckten die Tische. In Ruhe und in Gemeinsamkeit schmeckte es allen Kindern sehr gut. Nach dem Essen lockte noch eine Überraschung. Eine kleine Kinofilm- Vorführung erwartete die Kinder. Tische und Stühle waren schnell beiseite geräumt und Matten für die bequeme Sitzposition beim Film ansehen bereitgelegt. Alle Kinder freuten sich, als sie den Vorspann und die Titelmusik des Filmes sahen und hörten. Ganz gespannt verfolgten sie das Geschehen. Einen großen Applaus gab es nach dem Film. Das war einmal eine neue Erfahrung für Kinder und Erzieher in vorweihnachtlicher Stimmung.

 

Januar

Gott sah alles an,

was er gemacht hatte:

Und siehe, es war sehr gut.
 

Genesis 1,31 (E)


 

Druckversion | Sitemap
© Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Ronneburg mit Naulitz und Kauern