Die Ronneburger Orgeln

Unsere Stadt besitzt zwei wertvolle Orgeln, die es wert sind, immer einmal wieder ins Gedächtnis der Ronneburger Bürger gerufen zu werden.

Ladegastorgel zu Ronneburg

Die von Friedrich Ladegast im Jahre 1879 erbaute Orgel gehört zu den wenigen Instrumenten, die noch im Originalzustand erhalten sind. Sie steht in der Marienkirche und ist dank Restauration und regelmäßiger Wartung durch die Firma Rösel & Hercher in einem guten Spiel­zustand. Bei Orgellieb­habern ist sie international bekannt.

 

Poppeorgel zu Raitzhain

Im Ortsteil Raitzhain steht eine historisch wertvolle Orgel, die im Jahre 1826 von dem Thüringer Orgel­baumeister Christian Poppe errichtet wurde. Nachdem dieses Instrument aufgrund seines maroden Zustandes jahrelang nicht gespielt werden konnte, entschlossen sich die Raitzhainer zu einer aufwendigen Restauration. Unter den geschickten Händen des Orgel­baumeisters Boch­mann entstand ein musikalisches Kleinod, das im Jahre 2014 seiner Bestimmung übergeben wurde.

November

Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von

Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann.

 Offenbarung 21,2

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Ronneburg mit Naulitz und Kauern